Buchhandlung Kilgus


Night School - Du darfst keinem trauen

In diesem Buch von C. J. Daugherty geht es um die fünfzehnjährige Allie, die wegen ihrem wiederholten schlechten Benehmen – sie hat z.B. in der Schule Graffitti an die Tür der Direktorin gesprüht – auf ein Internat geschickt wird – Cimmeria.
Sie gewöhnt sich überraschend schnell ein, findet Freunde und wird auch in der Schule wieder besser.
Immer wieder hört sie etwas über eine mysteriöse „Night School“, wegen der der Flur im zweiten Stock nicht betreten werden darf, aber niemand weiß genaueres.
Sie hält Cimmeria für ein ganz normales Internat. Dann kommt es zu immer mehr komischen Vorfällen.
Sie findet heraus, dass die Schüler der „Night School“ dafür ausgebildet werden, die mächtigsten Menschen der Welt zu werden, und dass das alles von den wichtigsten Leuten geleitet wird.
Langsam stellt sich ihre gesamte Welt auf den Kopf: Sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann – aber sie braucht jemanden, mit dem sie reden kann und der ihr erklärt, was los ist. Immer wieder täuscht sie sich in jemandem.
Schließlich findet sie in Carter einen Freund, der ehrlich zu ihr ist – und das, obwohl Carter eigentlich an der ganzen Schule unbeliebt ist.
Gemeinsam kommen sie der Wahrheit über die „Night School“ immer näher, hauptsächlich dadurch, dass Carter selbst Schüler der „Night School“ ist... Aber selbst er weiß nicht viel mehr als Allie.
Allie wird von ihrem Freund Sylvain fast vergewaltigt, was für sie ein großer Schock ist, da er der Schwarm der ganzen Schule ist.
Und dann geschieht ein Mord. Eine Freundin von Allie wird in einer schrecklichen Nacht tot aufgefunden. Allie entdeckt sie als erstes. Deshalb ist sie sehr schockiert, als der Mord als Selbstmord dargestellt wird. Noch schlimmer wird es allerdings, als Gerüchte entstehen, dass sie das Mädchen getötet hat...


Mir hat das Buch eigentlich sehr gut gefallen, allerdings weiß man am Ende fast genauso viel wie am Anfang, und es kommen immer mehr Details dazu, die man bis zum Schluss nicht einordnen kann. Aber ich bin mir sicher, dass das alles im zweiten Band aufgeklärt wird.
C. J. Daugherty hat eine tolle Geschichte geschrieben, die wahnsinnig spannend ist und neugierig auf die nächsten Bände macht.
Insgesamt ist es ein ziemlich gutes Buch. :)
Autor/in: C. J. Daugherty
Erscheinungsjahr: 2012
Rezensionist/in: SH.